J u b i l ä u m s b a l l

Tanz in den Mai 2003

am 30 April im Pfarrzentrum St.Sebastian in Ludwigshafen-Mundenheim.

Ein Ballabend mit besonders festlicher Note sollte es werden - das hatten sich die Organisatoren Peter Witting und Reinhard Zickgraf vorgenommen. Um das Rahmenprogramm hierfür abzustecken, waren wochenlange Vorbereitungen vorausgegangen.
Mit viel Fantasie, Kreativität und Fleiß schufen sie schließlich eine bewundernswerte Saaldekoration mit einem sieben Meter langen Schriftband oberhalb der Bühne, Rankgittern mit Efeu und Dekoblumen entlang der Fensterseite, zahlreichen Sportmotiven an den Wänden sowie einem aufwändigen Deckenschmuck in den Vereinsfarben blau-weiss.
Peter Witting hatte außerdem einen maßstabsgerechten Tische-Plan erstellt, wonach bereits beim Seniorenabend 2002 Tischbestellungen vorgenommen wurden.
Dank den Helfern Ursula Witting, Ursula Schopf, Michael Leimbach, Bernd Valentin, Hermann Münzer, Albert Lambert und Magnus Gierens stand einem festlichen Jubiläumsball nichts mehr im Wege.

"Herzlich Willkommen" hieß es bereits am Eingang des Foyer des Pfarrzentrums St.Sebastian, wo vier große Schautafeln über die Chronik des Vereins mit aktuellen Aktivitäten informierten und die Festschrift auslag. 250 Ballbesucher durften den Nummernbon ihrer Eintrittskarte in ein besonderes Gefäß geben zur späteren Verlosung. Mit großer Freude begrüßte Vereinsvorsitzender Magnus Gierens im Festsaal alle Gäste - darunter den Diözesanvorsitzenden der DJK und Präsident des DJK-Landesverbandes Rheinland-Pfalz Rainer Fabian, Ortsvorsteherin Roswitha Göbel, Mitglieder des Ortsbeirates mit der SPD-Vorsitzenden Anke Simon und dem CDU-Vorsitzenden Michael Leimbach, die Pfarrgemeinderatsvorsitzende von St.Sebastian Irmgard Nellen sowie den AGM-Vorsitzenden Holger Scharf.

(Beim anklicken eines Bildes wird es als Vollbild dargestellt)

Als Moderator führte unser zweiter Vorsitzender Wolfgang Wilbert souverän und humorvoll durch den Abend.

Die Tanzband "Pegasus" spielte zum Auftakt schwungvoll zur Polonaise auf, die von unseren Aktiven Ursula und Peter Witting mit Bravour und variationsreich angeführt wurde. Überraschend viele Tanzgäste beteiligten sich daran. Auf den weißgedeckten Tischen mit rosa Bordüre, gleichfarbigen Servietten, sowie Kerzen und Blumendekos luden dekorative Speise- und Getränkekarten auf buntem DJK-Deckblatt zum Bestellen ein. Im hinteren Teil des Saales hatte unser Organisationsteam eine Cafeteria mit Sektbar eingerichtet; zahlreiche leckere Kuchen warteten nicht nur auf weibliche Gäste.

 

Im ersten Showteil des Abends sorgte unsere Übungsleiterin Ilse Breininger mit ihren Tanzmädchen aus der Gruppe "Aerobic + Tanz" sowie den Gymnastikdamen aus "Aerobic + Step" für eine temperamentvolle "Sinfonie in Orange". Die etwa 11-jährigen Mädchen wirbelten mit ihren Pompons in blau-orange mit einer Cheerobic auf Y.U.C.A. übers Parkett. Eine Step-Choreografie mit Tüchern nach Loona "Rhytm of the night" präsentierten die Frauen, um anschließend eine schwungvolle Aerobic vorzuführen zusammen mit der Mädchengruppe auf die Melodie von Masterboy "need a lover tonight". Beide Vorführungen ernteten anhaltenden Applaus.

 

Als zweiter Showteil steppten Sarah, Annemarie, Franziska und Daniela aus der Ballettschule Pia Scheiring auf Musik von Robby Williams übers Parkett. Sie swingten mit ihren weißen Blusen, dunklen Hosen und Hüten so perfekt und anregend, dass ihnen die Besucher gerne lauschten.

Den dritten Skowteil bestritt eine junge Dame aus Kallstadt mit Namen Susanne Grosse in einem Allround-Programm. In fünf verschiedenen Verkleidungen zog sie mit ihrer saalfüllenden virtuosen Stimme mit Auschnitten aus den Musicals Cats, West Side Story, Phantom der Oper, Evita und Hair ein begeistertes Publikum in ihren Bann.

Als letzter Programmpunkt trat unser Glücksteam aufs Parkett mit Geschenkewagen und einem schwarzen Zylinder als Lostrommel, woraus die Glücksfee Ursula Witting die jeweiligen Gewinne zog. Haupttreffer waren hierbei einige Gutscheine für einen Besuch im Prinzregententheater und der alten Werkstatt Frankenthal sowie zum Brunchen im Residenzhotel Limburgerhof. Daneben gab es diverse Sachgeschenke einschließlich der Tischdekoration.

Für eine gute und flotte Bewirtung sorgte ein eingespieltes Team von St.Sebastian. In der Küche zauberte unser Vereinsmitglied und Hotelkoch Peter Nellen seine bekannten schmackhaften Kreationen, die nicht zuletzt zur vollen Zufriedenheit der Gäste beitrugen.

Die Tanzband "Pegasus" spielte in diesem Jahr bereits zum neunten Male für uns auf. Da unsere Ballbesucher sehr positiv auf deren Sound reagierten, wird diese Band mit großer Wahscheinlichkeit auch im nächsten Jahr wieder für uns vor Ort sein, wenn es heißt: Auf zum TANZ IN DEN MAI.

Die Pressewartin